30.06.2021

DIGITAL: Mo. 5.7. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Bettina Julia Egger

Im Juli wird die Grafikerin und Forscherin Bettina Julia Egger als Mentorin an dem digitalen Stammtisch der Comicbibliothek Renate teilnehmen, und zwar von Österreich aus. Sie hat Bildende Kunst, russische und französische Literatur in Frankreich und Österreich studiert. 2006 erhielt sie ihren Master in Bildender Kunst an der Université Rennes II und 2018 promovierte sie an der Universität Salzburg mit einer praxisorientierten Arbeit zum Thema 'Comics und Gedächtnis', die 2020 als Buch beim Ch. A. Bachmann Verlag erschienen ist. Bisher hat sie neun Graphic Novels in französischer Sprache veröffentlicht. Sie hat ein besonderes Interesse an Sachbüchern und Dokumentarformen mit Werken wie einem Reisebericht über die Transsibirische Eisenbahn und einem Interview mit Emmanuel Guibert. Derzeit ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFK Wien tätig.
Weitere Infos: www.bettinaegger.wixsite.com/bettinaegger

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 5.7. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.

 


ENGLISH:

In July, the graphic artist and researcher Bettina Julia Egger will be joining digitally from Austria our Renate's Comic Meeting Up as a mentor. She studied fine arts, Russian and French literature in France and Austria. In 2006, she received her Master's degree in Fine Arts from the Université Rennes II and in 2018 she received her PhD from the University of Salzburg with a practice-oriented thesis on 'comics and memory', which was published as a book by Ch. A. Bachmann Verlag in 2020. To date, she has published nine graphic novels in French. She has a particular interest in non-fiction and documentary forms with works including a travelogue on the Trans-Siberian Railway and an interview with Emmanuel Guibert. She is currently a research assistant at IFK Vienna.
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch


03.06.2021

DIGITAL: Mo. 7.6. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Rita Fürstenau

Im Juni vor einem Jahr fingen wir mit unserem Berliner Stammtisch in digitaler Form an, und das feiern wir jetzt mit einer Mentorin, die aus Kassel zugeschaltet wird. Rita Fürstenau arbeitet als freiberufliche Illustratorin und Autorin. Sie ist Mitgründerin des Verlags Rotopol für grafisches Erzählen und arbeitet seit der Gründung in 2007 als Verlegerin. Sie wurde 1982 in Berlin geboren und zog 2001 für ihr Studium nach Kassel, wo sie an der Kunsthochschule Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration studierte sowie an der Universität Kassel Grundschullehramt und Erziehungswissenschaft. Neben ihrer künstlerischen und verlegerischen Tätigkeit unterrichtet sie seit 2011 an der Kinder- und Jugendkunstschule in Kassel und als Gastdozentin in den Bereichen Illustration und grafisches Erzählen an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Kunsthochschule Kassel, The Animation Workshop Viborg (DK), der Universität Sofia (BG) und der Fudan Universität in Shanghai (CN). Zu ihren Auftraggebern gehören u.a. Bahlsen, Google, Goldkinder-Magazin und die Museumslandschaft Hessen Kassel. Ihre eigenen Arbeiten erscheinen bei Rotopol in Form von Büchern, Faltheften, Papierspielen, Postkarten sowie handbedruckten Skizzenheften und Textilien. Diese sind zusammen mit dem restlichen Verlagsprogramm und einer Vielzahl von Comic- und Bilderbüchern aus der ganzen Welt in ihrer Ladengalerie in Kassel zu finden.
Weitere Infos: www.rita-fuerstenau.de

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 7.6. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.

 


ENGLISH:

A year ago, in June, we started to do our monthly Comic Meeting Up digitally instead of at our store in Berlin, and now we are celebrating it with a mentor who will join us from Kassel. Rita Fürstenau works as a freelance illustrator and author. She is co-founder of Rotopol, a publishing house for graphic narratives, and has been working as a publisher since its founding in 2007. She was born in Berlin in 1982 and moved to Kassel in 2001, where she studied visual communication at the art school, with a focus on illustration. She also studied educational science and elementary school teaching at the University of Kassel. In addition to her artistic and publishing work, since 2011 she has been teaching at the art school for children and teenagers in Kassel, as well as at various universities as a guest lecturer in illustration and graphic storytelling, among them the Art School Kassel, The Animation Workshop Viborg (DK), Sofia University (BG) and Fudan University in Shanghai (CN). Her clients include Bahlsen, Google, Goldkinder magazine and the Museumslandschaft Hessen Kassel. Her own work is published by Rotopol in the form of books, folding books, paper games, postcards, and hand-printed sketchbooks and textiles. These can be found at the store gallery in Kassel, along with the rest of Rotopol's program and a variety of comic and picture books from all around the world.
Further information: www.rita-fuerstenau.de
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch

29.04.2021

DIGITAL: Mo. 3.5. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Jared Muralt

Der Mai-Mentor unseres digitalen Stammtischs hat einen apokalyptischen Comic erschaffen, dessen Geschichte uns erstaunlicherweise sehr bekannt vorkommt. In der Serie »The Fall« erzählt der 1982 in Bern geborene Jared Muralt von einer Pandemie, die durch ein Sommervirus in Gang gesetzt wurde. Angefangen hat die Serie vor der wirklichen Corona-Pandemie, nämlich im Jahre 2018. Bisher sind sieben Hefte erschienen, bei denen Jared Muralt alles alleine macht, von Szenario über Reinzeichnung und Kolorierung bis auf Vertrieb (mit Fahrrad). Nach einem Vorkurs an der Schule für Gestaltung Bern absolvierte Jared Muralt eine Lehre als Dekorationsgestalter, arbeitete später als freier Illustrator und gründete 2009 mit drei Freunden das Grafik & Illustrations-Kollektiv BlackYard. Er arbeitete unter anderem für die New York Times und Pottermore. Im Herbst 2020 wurde »The Fall« mit dem Prix Atomium de la BD d'actualité ausgezeichnet, außerdem ist die Serie in den USA bei Image Comics und in Frankfreich bei Futuropolis erschienen.
Weitere Infos: www.blackyard.ch

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 3.5. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.

 


ENGLISH:

The mentor of our digital Comic Meeting Up in May has created an apocalyptic comic whose story looks surprisingly familiar. In the series "The Fall", Jared Muralt tells of a pandemic that was set in motion by a summer virus. Started in 2018 before the real Corona pandemic, the series has seven issues published so far, with Jared Muralt doing everything on his own, from the script, the final artwork and coloring, up to the distribution (with bicycle). Jared Muralt was born in 1982 in Bern. After a preliminary course at the School of Design, he completed an apprenticeship as a decorative designer and worked later as a freelance illustrator. In 2019, he founded with three friends the graphic & illustration collective BlackYard. Jared Muralt has worked for the New York Times and Pottermore, among others. In 2020, "The Fall" was awarded the Prix Atomium de la BD d'actualité. The series has also been published in the U.S. by Image Comics and in France by Futuropolis.
Further information: www.blackyard.ch
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch


08.04.2021

DIGITAL: Mo. 12.4. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Uli Oesterle

Im April ist Uli Oesterle der Mentor unseres digitalen Stammtischs. 1966 in Karlsruhe geboren, nach einer Ausbildung zum Grafiker an der Akademie für Gestaltung in München ist er seit Anfang der 1990er-Jahre als freiberuflicher Illustrator, Grafiker und Comicautor tätig. 1995 gründete er gemeinsam mit Benjamin von Eckartsberg und anderen die Ateliergemeinschaft »Die Artillerie«. Uli Oesterle veröffentlichte zahlreiche Comics für Magazine wie Strapazin und Men’s Health oder die amerikanische Anthologie »The Dark Horse Book of Hauntings«. Sein Debütalbum »Schläfenlappenphantasien« wurde im Jahr 2000 auf dem Internationalen Comic-Salon Erlangen für den Max und Moritz-Preis nominiert; für die Einzelveröffentlichung des ersten Kapitels von »Hector Umbra« erhielt Oesterle 2004 u.a. eine Nominierung beim Comic-Festival im französischen Angoulême und den ICOM Independent Comic Preis. Oesterles Arbeiten wurden bisher in sieben Sprachen übertragen. 2016 erhielt er den mit 15.000 EUR dotierten Comicbuchpreis der Berthold-Leibinger-Stiftung für sein Projekt »Vatermilch«, das bei Carlsen erschienen ist. Uli Oesterle lebt und arbeitet in München.
Weitere Infos: www.oesterle-illustration.com

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 12.4. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen. 



ENGLISH:

 Uli Oesterle is the mentor of our digital Comic Meeting Up in April. Born in Karlsruhe in 1966, he studied graphic design at the Akademie für Gestaltung in Munich, and has been working as a freelance illustrator, graphic artist and comic author since the early 1990s. In 1995, together with Benjamin von Eckartsberg and others, he founded the studio "Die Artillerie". Uli Oesterle has published numerous comics for magazines such as Strapazin and Men's Health or the American anthology "The Dark Horse Book of Hauntings". His debut album "Schläfenlappenphantasien" was nominated for the Max und Moritz Award at the International Comic Salon Erlangen in 2000; for the single publication of the first chapter of "Hector Umbra," Oesterle received, among others, a nomination at the Comic Festival in Angoulême, France, and the ICOM Independent Comic Award in 2004. Oesterle's work has been translated into seven languages to date. In 2016, he received the Berthold Leibinger Stiftung Comic Book Award, worth EUR 15,000, for his project "Vatermilch," published by Carlsen. Uli Oesterle lives and work's in Munich.
Further information: www.oesterle-illustration.com
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch

 

25.02.2021

DIGITAL: Mo. 1.3. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Paulina Stulin

Der digitale Stammtisch geht weiter im März mit Paulina Stulin als Mentorin, die seit ihrem 18. Lebensjahr in einer Dachgeschosswohnung in Darmstadt lebt und arbeitet, einer Bude, die den zentralen Handlungsort ihrer mehr als 600 Seiten umfassenden Graphic Novel »Bei mir zuhause« (Jaja Verlag 2020) darstellt. Paulina Stulin wurde 1985 in Breslau in Polen geboren und kam ein Jahr später mit ihren Eltern nach Deutschland. Von 2007 bis 2012 studierte sie Kommunikationsdesign in Darmstadt und absolvierte ein Semester an der Akademie der Bildenden Künste Krakau. Alle ihrer bisherigen Comicveröffentlichungen sind autobiographische Werke. Neben ihrer Tätigkeit als Comiczeichnerin arbeitet sie als pädagogische Betreuung für Jugendliche und produziert den Podcast »Pingpong mit Pauli«. Ihr neuestes Projekt ist eine Hörbuchserie namens »In Echtzeit«, die auf ihren literarischen Selbstgesprächen der letzten Jahre basiert: Ein Potpourri aus Reflektionen über das Comiczeichnen, ihre Lohnarbeit, Politik, Psychokram und beharrlichen Versuchen, das Rätsel des Universums zu knacken, mit einer neuen Episode jede Woche.
Weitere Infos: www.paulinastulin.de

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 1.3. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.



[Foto: © Alex Jakubowski]

ENGLISH:

The digital Comic Meeting Up goes on in March with Paulina Stulin as mentor. She has been living and working in an attic apartment in Darmstadt since she was 18, a flat that is the central plot location of her more than 600-page graphic novel "Bei mir zuhause" (Jaja Verlag 2020). Paulina Stulin was born in 1985 in Wroclaw, Poland, and came to Germany with her parents a year later. From 2007 to 2012, she studied communication design in Darmstadt and completed a semester at the Academy of Fine Arts in Krakow. All her comic publications are autobiographical books. In addition to her activity as a comic artist, she works as an educational tutor for young people and produces the podcast "Pingpong mit Pauli". Her latest project is an audiobook series called "In Echtzeit" (In Real Time) based on her literary soliloquies over the past few years: a potpourri of reflections on drawing comics, her wage work, politics, psycho stuff, and persistent attempts to crack the riddle of the universe, with a new episode every week.
Further information: www.paulinastulin.de
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch


27.01.2021

DIGITAL: Mo. 1.2. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Sascha Hommer

Der Mentor des digitalen Stammtischs im Februar ist Sascha Hommer, der als Comiczeichner und Illustrator in Hamburg lebt. Er ist außerdem als Kurator, Festivalmacher und Workshopleiter tätig. 2006 war er Mitbegründer des Comicfestival Hamburg, für das er auch heute tätig ist. Als Herausgeber editierte er einige Jahre die Comic-Anthologie »ORANG« (Kiki Post / Reprodukt). Als Redakteur fungierte er für verschiedene Ausgaben des Comicmagazins »Strapazin« (Herbert Meiler Verlag) sowie für den »Comic Atlas Finnland« (Reprodukt). Als Workshopleiter war er zuletzt u.a. für die Projekte »Redrawing Stories from the Past« (MitOst e.V. / š!) sowie »Alphabet des Ankommens« (Deutscher Comicverein / Bundeszentrale für politische Bildung) tätig. Derzeit hat er einen Lehrauftrag an der HAW Hamburg / Department Design. Bei Reprodukt erschienen verschiedene Comicerzählungen, zuletzt »Spinnenwald«(2019). Weitere Infos: www.saschahommer.com

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 1.2. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.


ENGLISH:

Sascha Hommer ist the mentor of the digital Comic Meeting Up in February. He is a comic artist and illustrator living in Hamburg, where he also works as a curator, festival organizer and workshop instructor. In 2006, he co-founded the Comicfestival Hamburg, for which he keeps working nowadays. As an editor, he edited the comic anthology "ORANG" (Kiki Post / Reprodukt) for several years, as well as the "Comic Atlas Finland" (Reprodukt) and many issues of the comics magazine "Strapazin" (Herbert Meiler Verlag). Besides, he has been working as an instructor of comics workshops, like at the recent projects "Redrawing Stories from the Past" (MitOst e.V. / š!) and "Alphabet of Arrival" (German Comics Association / Federal Agency for Civic Education). Various of his comic books have been published by Reprodukt, most recently "Spinnenwald"(2019). Further information: www.saschahommer.com
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch