27.10.2021

DIGITAL: Mo. 1.11. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Serpentina Hagner

Die Mentorin unseres digitalen Stammtischs im November hat recht spät mit Comiczeichnen angefangen, dafür aber mit viel Fertigkeit. Serpentina Hagner wurde 1956 in Zürich geboren. Nach einer abgebrochenen Ausbildung zur Werklehrerin und einer kurzen Zeit als Bohemienne begann sie 1987 als Köchin zu arbeiten. Neben der hauptberuflichen Tätigkeit als Gastronomin in diversen Kulturbetrieben wandte sie sich vermehrt der Kunst zu. 1994 gewann sie am Comicfestival Lenzburg den ersten Preis, viel später war sie Finalistin des Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung 2017 mit dem Werk »Der Märchenmaler von Zürich« (Edition Moderne). In diesem Buch und im nächsten, »Der Blechbauchmaier«, arbeitet sie die intensiven Gespräche auf, die sie ab 1995 mit ihrem Vater Emil Medardus Hagner bis zum seinem Tod im Jahr 1999 über ihre Familiengeschichte führte. Ferner realisierte Serpentina Hagner 2018 für den Deutschen Bundestageine Graphic Novel zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Deutschland.
Weitere Infos: www.serpentina-hagner.ch

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 1.11. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.


ENGLISH:

The November mentor of our monthly digital Comic Meeting Up started to draw comics quite late, but with a lot of skill. Serpentina Hagner was born in Zurich in 1956. After an unfinished apprenticeship as a handicraft teacher and a short time working as a bohemian, she started as a cook in 1987. In addition to working full-time as a caterer in various cultural establishments, she increasingly turned to art. In 1994, she won the first prize at the Lenzburg Comic Book Festival, and much later she was a finalist for the 2017 Berthold Leibinger Foundation's Comic Book Prize with her work "Der Märchenmaler von Zürich" (Edition Moderne). In this book and in the next one, "Der Blechbauchmaier," she deals with the intense conversations she had with her father Emil Medardus Hagner from 1995 until his death in 1999 about their family history. Furthermore, in 2018 Serpentina Hagner realized a graphic novel for the German Bundestag on the occasion of the 100th anniversary of women's suffrage in Germany.
Further information: www.serpentina-hagner.ch
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch





29.09.2021

DIGITAL: Mo. 4.10. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Max Baitinger

Im Oktober holen wir für unseren digitalen Stammtisch einen Mentor aus Leipzig. Max Baitinger wurde 1982 in Penzberg, Oberbayern, geboren. Nach einer Schreinerausbildung begann er, Comics zu zeichnen und studierte Illustration an der Hochschule für Graphik- und Buchkunst in Leipzig. Sein Comic »Heimdall« (Rotopolpress) wurde auf dem Internationalen Comic-Salon 2014 bei der ICOM-Preisverleihung lobend erwähnt. Sein Folgewerk »Röhner« (auch Rotopolpress) war unter den Finalisten für den Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung 2016. Diesen Preis gewann er 2020 mit »Sibylla«. Außerdem ist Max Baitinger Mitinitiator des jährlichen Comics & Graphics Fests »The Millionaires Club« in Leipzig.
Weitere Infos: www.maxbaitinger.com

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 4.10. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.


Foto: © Gunter Glücklich

ENGLISH:

In October, we invited a comics artist from Leipzig to be our mentor at the monthly digital Comic Meeting Up. Max Baitinger was born in 1982 in Penzberg, Upper Bavaria. After training as a carpenter, he began drawing comics and studied illustration at the Academy of Visual Arts in Leipzig. His comic "Heimdall" (Rotopolpress) received honorable mention at the ICOM award ceremony at the International Comic Salon 2014. His follow-up work "Röhner" (also Rotopolpress) was among the finalists for the 2016 Leibinger Foundation Comic Book Prize, which he won in 2020 with "Sibylla." Max Baitinger is also a co-initiator of the annual Comics & Graphics Fest "The Millionaires Club" in Leipzig.
Further information: www.maxbaitinger.com
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch



02.09.2021

DIGITAL: Mo. 6.9. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Bernd Kissel

Im September geht es bei unserem digitalen Stammtisch vor allem um Comicstrips, aber nicht nur! Unser Mentor ist Bernd Kissel, der mit seiner Familie in der Nähe der französischen Grenze lebt. Er wurde 1978 in Saarbrücken geboren und hat sich in Luxemburg zum Trickfilmzeichner ausgebildet und gearbeitet. Er entwickelte Comicserien über Saarland für eine lokale Zeitung, und auch Comics zur Vermittlung von Fremdsprachen an deutsche Schüler*innen. 2016 erschien seine erste Graphic Novel im Carlsen Verlag: Mit »Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen« gewannen Kissel und Autor Flix den Rudolph Dirk Award für die beste Literarische Adaption. Seine aktuelle Graphic Novel »Freistaat Flaschenhals« entstand in Zusammenarbeit mit Autor Marco Wiersch und erschien ebenfalls bei Carlsen. Seit November 2020 zeichnet Kissel die von Marc-Uwe Kling geschriebenen Känguru-Comics. Sie erscheinen täglich auf  ZEIT online.
Weitere Infos: www.bernd-kissel.com

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 6.9. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.



ENGLISH:

In September, our monthly digital Comic Meeting Up is all about comic strips, but not only! The mentor is Bernd Kissel, who lives with his family near the French border. He was born in Saarbrücken in 1978 and trained and worked as an animator in Luxembourg. He developed comic series about Saarland for a local newspaper, and also comics for teaching foreign languages to German students. In 2016, his first graphic novel was published by Carlsen Verlag: With "Münchhausen - The truth about lying," Kissel and author Flix won the Rudolph Dirk Award for Best Literary Adaptation. His current graphic novel "Freistaat Flaschenhals" was created in collaboration with author Marco Wiersch and was also published by Carlsen. Since November 2020, Kissel has been drawing the Kangaroo comics written by Marc-Uwe Kling. They appear daily on ZEIT online.
Further information: www.bernd-kissel.com
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch



30.07.2021

DIGITAL: Mo. 2.8. ab 20h Comicstammtisch mit / Comic meeting with Sarah Burrini

Im August machen wir wieder die Kombination von digitalem Stammtisch mit einem Treffen vor dem Laden in Berlin, so wie im Juli mit weitem Erfolg getest wurde. So findet die digitale Sitzung am Montag um 20 Uhr statt, und am Dienstag treffen sich die BerlinerInnen ab 19 Uhr an der Tucholskystr. 32. Die Mentorin für den digitalen Stammtisch der Comicbibliothek Renate ist diesmal Sarah Burrini. Sie arbeitet als freiberufliche Comiczeichnerin und Illustratorin in Köln. Sie veröffentlichte »Silly & Cone« im deutschen MAD-Magazin, entwickelte mehrere Kurzcomics für Anthologien und arbeitete als Animatorin für deutsche Kindersendungen wie »Die Sendung mit der Maus«. Von 2008 bis 2018 zeichnete und schrieb sie den Monatscomic für das Kindermagazin »Benni«. Seit 2009 zeichnet sie den semi-autobiographischen und absurden Webcomic »Das Leben ist kein Ponyhof«, für den sie u. a. 2018 mit dem Max und Moritz-Preis für den „besten deutschsprachigen Comic-Strip“ ausgezeichnet wurde. Sie gilt als eine der Pioniere des Formats Webcomic in Deutschland.
Weitere Infos: www.sarahburrini.com

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 2.8. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.

 

 

ENGLISH:

In August, we are doing the combination of digital meeting with an encounter in front of our store in Berlin again, as it was successfully tested in July. Thus, the digital meeting will take place on Monday at 8 pm, and on Tuesday the Berliners will meet at the Tucholskystr. n° 32 from 7 pm on. This time, the mentor for the Renate's Comic Meeting Up is Sarah Burrini. She is a freelance illustrator and cartoonist living in Cologne, Germany. She published "Silly & Cone" in German MAD magazine, several short comics for anthologies and worked as an animator on German children’s shows like "Die Sendung mit der Maus" (The Show with the Mouse). She drew and wrote the monthly comic for the children’s magazine "Benni" from 2008 to 2018. Since 2009 she publishes her own semi-autobiographical webcomic "Life Ain’t No Pony Ranch" which won several awards in Germany. As a webcomic pioneer, she is a sought-after guest at panel discussions, podcasts and other media formats.
Further information: www.sarahburrini.com
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch




30.06.2021

DIGITAL: Mo. 5.7. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Bettina Julia Egger

Im Juli wird die Grafikerin und Forscherin Bettina Julia Egger als Mentorin an dem digitalen Stammtisch der Comicbibliothek Renate teilnehmen, und zwar von Österreich aus. Sie hat Bildende Kunst, russische und französische Literatur in Frankreich und Österreich studiert. 2006 erhielt sie ihren Master in Bildender Kunst an der Université Rennes II und 2018 promovierte sie an der Universität Salzburg mit einer praxisorientierten Arbeit zum Thema 'Comics und Gedächtnis', die 2020 als Buch beim Ch. A. Bachmann Verlag erschienen ist. Bisher hat sie neun Graphic Novels in französischer Sprache veröffentlicht. Sie hat ein besonderes Interesse an Sachbüchern und Dokumentarformen mit Werken wie einem Reisebericht über die Transsibirische Eisenbahn und einem Interview mit Emmanuel Guibert. Derzeit ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFK Wien tätig.
Weitere Infos: www.bettinaegger.wixsite.com/bettinaegger

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 5.7. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.

 


ENGLISH:

In July, the graphic artist and researcher Bettina Julia Egger will be joining digitally from Austria our Renate's Comic Meeting Up as a mentor. She studied fine arts, Russian and French literature in France and Austria. In 2006, she received her Master's degree in Fine Arts from the Université Rennes II and in 2018 she received her PhD from the University of Salzburg with a practice-oriented thesis on 'comics and memory', which was published as a book by Ch. A. Bachmann Verlag in 2020. To date, she has published nine graphic novels in French. She has a particular interest in non-fiction and documentary forms with works including a travelogue on the Trans-Siberian Railway and an interview with Emmanuel Guibert. She is currently a research assistant at IFK Vienna.
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch


03.06.2021

DIGITAL: Mo. 7.6. ab 20h Comicstammtisch mit / Comicmeeting with Rita Fürstenau

Im Juni vor einem Jahr fingen wir mit unserem Berliner Stammtisch in digitaler Form an, und das feiern wir jetzt mit einer Mentorin, die aus Kassel zugeschaltet wird. Rita Fürstenau arbeitet als freiberufliche Illustratorin und Autorin. Sie ist Mitgründerin des Verlags Rotopol für grafisches Erzählen und arbeitet seit der Gründung in 2007 als Verlegerin. Sie wurde 1982 in Berlin geboren und zog 2001 für ihr Studium nach Kassel, wo sie an der Kunsthochschule Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration studierte sowie an der Universität Kassel Grundschullehramt und Erziehungswissenschaft. Neben ihrer künstlerischen und verlegerischen Tätigkeit unterrichtet sie seit 2011 an der Kinder- und Jugendkunstschule in Kassel und als Gastdozentin in den Bereichen Illustration und grafisches Erzählen an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Kunsthochschule Kassel, The Animation Workshop Viborg (DK), der Universität Sofia (BG) und der Fudan Universität in Shanghai (CN). Zu ihren Auftraggebern gehören u.a. Bahlsen, Google, Goldkinder-Magazin und die Museumslandschaft Hessen Kassel. Ihre eigenen Arbeiten erscheinen bei Rotopol in Form von Büchern, Faltheften, Papierspielen, Postkarten sowie handbedruckten Skizzenheften und Textilien. Diese sind zusammen mit dem restlichen Verlagsprogramm und einer Vielzahl von Comic- und Bilderbüchern aus der ganzen Welt in ihrer Ladengalerie in Kassel zu finden.
Weitere Infos: www.rita-fuerstenau.de

Teilnahme als Video-Call mit ANMELDUNG:

bitte schickt eine kurze EMAIL mit dem Betreff 'Stammtisch' an augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com und schreibt kurz dazu, was ihr vorzeigen wollt bzw. welche Themen-Bereiche euch interessieren. Stammtisch-Koordinator Augusto Paim sendet euch am 7.6. den Link zum Treffen zu. Ihr müsst euer Gesicht nicht zeigen, wenn ihr nicht wollt, aber es wäre wichtig, dass ihr eure Zeichnungen/Entwürfe/Storyboards/Probeseiten DIGITAL bereit habt, als digitale Zeichnungen oder abfotografiert/gescannt. Dieses Onlinetreffen wird nicht aufgenommen oder gestreamt, es ist nur für euch angemeldete Comic-Künstler*Innen.

 


ENGLISH:

A year ago, in June, we started to do our monthly Comic Meeting Up digitally instead of at our store in Berlin, and now we are celebrating it with a mentor who will join us from Kassel. Rita Fürstenau works as a freelance illustrator and author. She is co-founder of Rotopol, a publishing house for graphic narratives, and has been working as a publisher since its founding in 2007. She was born in Berlin in 1982 and moved to Kassel in 2001, where she studied visual communication at the art school, with a focus on illustration. She also studied educational science and elementary school teaching at the University of Kassel. In addition to her artistic and publishing work, since 2011 she has been teaching at the art school for children and teenagers in Kassel, as well as at various universities as a guest lecturer in illustration and graphic storytelling, among them the Art School Kassel, The Animation Workshop Viborg (DK), Sofia University (BG) and Fudan University in Shanghai (CN). Her clients include Bahlsen, Google, Goldkinder magazine and the Museumslandschaft Hessen Kassel. Her own work is published by Rotopol in the form of books, folding books, paper games, postcards, and hand-printed sketchbooks and textiles. These can be found at the store gallery in Kassel, along with the rest of Rotopol's program and a variety of comic and picture books from all around the world.
Further information: www.rita-fuerstenau.de
 
Participation as video call with APPLICATION:

please send an email with the subject line 'Stammtisch' to the Meetup coordinator Augusto (augusto [dot] paim [at] gmail [dot] com), he will send you the meeting link on the day. Add to the email what you will be showing and what topics are of interest to you. You don't have to show your face in the call if you don't want to, but have your sketches or comics ready in digital form on your computer to be able to get feedback from other comic artists and from the mentor. This online meeting will not be recorded or broadcast publicly, it is only for you artists who are participating.


gefördert durch